Montag, 10. Februar 2014

In der Stadt

 

Heute ein kleiner Rundgang vom Salzburger Mozartsteg über die Steingasse durch die Linzergasse zum Sebastiansfriedhof und in die Sebastianskirche.

Die Sonnenuhr mußte leider ohne Sonne auskommen. Die Möwen vom Mozartsteg vollführten meisterliche Schwebekunststücke im starken Wind.

In der Steingasse ist es wie immer menschenleer.

Der Sebastiansfriedhof beherbergt all die großen Salzburger von denen nur noch ein Hauch übergeblieben ist, wie ein handschriftlich angebrachter Vermerk auf der Grabtafel des Geschichtsschreibers zu bedenken gibt.
Pietätlos oder einfach nur dumm – das als Aschenbecher verwendete Weihwasserbecken einer Grabstätte und die zerbrochene Bierflasche.

SonnenuhrMöwen1Möwen2Möwen3Steingasse2Steingasse3Taube in der SteingasseSteingasse1FriedhofSebastiansfriedhof1Sebastiansfriedhof2Sebastiansfriedhof3Sebastiansfriedhof4Sebastiansfriedhof5Sebastiansfriedhof6Sebastiansfriedhof7Sebastiansfriedhof8St. SebastianSt. Sebastian3St.Sebastian2


Kommentare:

  1. Die FSSP in Salzburg - freut mich ! Danke fürs Posten !

    AntwortenLöschen
  2. Nur Mundkommunion? Ist das erlaubt? Mit welcher Begründung kann man einem Gläubigen in rechter Verfassung die Kommunion verweigern?

    AntwortenLöschen
  3. Die Hl. Kommunion ist grundsätzlich immer in der Form desjenigen Ritus zu empfangen, in dem das Hl. Opfer gefeiert wird. Handkommunion ist nur per Ausnahmegenehmigung im novus ordo zulässig. Feiere ich eine Hl. Messe z.B. im "tridentinischen" oder im byzantinischen Ritus mit, habe ich mich bezüglich der Hl. Kommunion auch diesem Ritus anzupassen. Einem recht disponiertem Gläubigen wird nichts verweigert, nur die Form des Empfangs ist in den verschiedenen Riten eben auch verschieden. Ritenmischung ist vom Hl. Stuhl übrigens auch verboten!

    AntwortenLöschen
  4. Unabhängig davon finde ich Salzburg an sich sehr schön. Habe dort letzte Woche ein paar Tage Urlaub in einem Hotel in Salzburg gemacht. Und ich muss sagen ich war von der Stadt und der Unterkunft durchaus entzückt. Kann man nur empfehlen..
    Lg Jürgen

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.