Samstag, 9. November 2013

Ein musikalisches Gebet zum Tag

 

Um das jüdische Gebet Kol Nidre entstanden mehrere Theorien bezüglich seiner Entstehung.
Eine Theorie besagt, dieser Widerruf sämtlicher Gelübde, wäre eine Art Reaktion auf erzwungene Übertritte von Juden zum Christentum im 7. und 8. Jhdt, bzw. im 14. und 15. Jhdt.

Diese Musik des Protestanten Max Bruch wurde lange vor den Novemberpogromen der Nationalsozialisten komponiert.
Für mich gibt sie auch ohne Worte wieder, was Worte und Taten damals verbrochen haben.

 

Kol-Nidre-Motiv-1-Ver-2650px-Kol-Nidre-Sulzer-Lewandrowsky-Ver-2 

 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.