Freitag, 18. Oktober 2013

R.i.P., Sr.Regina Mundi!

 

Jene 80-jährige deutsche Nonne, die letzte Woche in ihrer Wohnung von Eindringlingen mit Macheten attackiert und schwer verletzt worden ist – einen äußerst “merkwürdigen” Bericht über die Tat findet man in der "Daily Trust" – ist nun an den Folgen dieses brutalen Übergriffes gestorben.

»…The Police Public Relations Officer ASP Lucky Uyabeme, who confirmed the killing, said the incident was not immediately reported to the police for action. “But a day or so after, we got the information about the killing and went into action,” he said.
Mr. Uyabeme said when the nun was attacked by the hoodlums, the people around her rushed to the hospital without informing the police.
He added: “Although we have not made any arrest, we are trailing them to smoke them out of their hide-outs”.
Speaking on the matter, Obi of Ogwashi-Uku Professor Chukwuka Okonjo, said unknown gunmen are parading the town and attacking the people…«

 

Spon mutmaßt hingegen:

»…Die Tat könnte möglicherweise aber auch andere Hintergründe haben: Für den Terror gegen Christen in Nigeria ist seit Jahren vor allem die radikalislamische Sekte Boko Haram verantwortlich. Die Gruppierung ist allerdings vor allem im Norden Nigerias aktiv. Seit 2009 sind bei Anschlägen und Angriffen Tausende Menschen gestorben.«

Ja, es ist natürlich sehr wahrscheinlich, daß die überaus “erfolgreiche” Terrorsekte Boko Haram keinerlei Expansionsbestrebungen hat und auf immer und ewig ausschließlich im Norden Nigerias operieren wird.
Ob die von Polizeisprecher Lucky Uyabeme angekündigte “smoke-out” Aktion mehr Licht an den Tag bringen wird, kann bezweifelt werden.

Es bereitet mir persönlich jedenfalls zunehmend mehr Sorge, daß aus einem Land, in welchem nahezu tagtäglich brutalste Christenverfolgung stattfindet, mehrheitlich Flüchtlinge nicht christlichen Glaubens über Lampedusa den Weg nach Europa suchen und auch finden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.