Montag, 16. September 2013

Und noch eine grünpädophile Fratze!

 

Nun hat die Pädophilie Dank der deutschen Kinderf**kerpartei (Bündnis 90- DIE GRÜNEN) also ein weiteres prominentes Gesicht bekommen:

Jürgen Trittin

 

Trittin Bundestags-Sondersitzung

"Franz Walter beschreibt die Sachlage zutreffend", sagte Trittin. Nicht nur die Grünen seien in ihrer Gründungsphase als Partei dem organisierten Druck von Interessensgruppen ausgesetzt gewesen, die den Missbrauch von Kindern legalisieren wollten. (Quelle)

 

Dasselbe Gesicht stellt sich nächsten Sonntag in Deutschland der Wahl und meint, dem Wohl des Staates dienlich sein zu müssen. Fragt sich nur noch welchem organisierten Druck von Interessensgruppen das Bündnis zur Zeit wohl ausgeliefert ist.
Man sollte doch schließlich abschätzen können, in welchen weiteren, dreckigen Sumpf diese Partei  Deutschland in den nächsten Jahren zu fahren gedenkt.


1 Kommentar:

  1. Die Grünen wollten damals und heute immer noch aus freien Stücken die Pädophilie "entkriminalisieren". Damals offen durch die Abschaffung von §176 StGB, heute gutmenschlich verbrämt durch die Forderung nach Gleichberechtigung für Kinder.

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.