Donnerstag, 19. September 2013

Italienische Clowns

 

Berlusca2Der heimliche Clown Italiens, Bunga Bunga Berlusconi beruhigt seine Landsleute via Videobotschaft, daß er immer bleiben werde. Nun, so etwas ähnliches habe ich mir bereits gedacht. Dieser Mann hat Eigenschaften, die Mediziner einer Schuppenflechte oder einem Dauerekzem zuschreiben: Kaum glaubt man, es endlich erfolgreich beseitigt bzw. endgültig ausgedrückt zu haben, ist es wieder da und ist ekelhaft, unnötig und lästig wie zuvor.
Soweit der heimliche Clown.

Der offizielle Komiker Italiens, Beppe Grillo steht ihm aber in nichts nach.

ITALY PARTIES GRILLO M5S»…Die Gemeinderäte der Partei des Politkomikers Beppe Grillo Movimento5Stelle wollen sogar noch weiter gehen und Kommunisten und Grüne links überholen. Sie stellen im Gemeinderat von Bologna den Antrag, „Vater“ und „Mutter“ auch aus den Stadtstatuten zu streichen und durch das „politisch korrektere“ Wort „cittadini“ (Bürger) zu ersetzen, das in der italienischen Sprache im Plural „geschlechtsneutral“ ist. Die Politbewegung erreichte bei den Kommunalwahlen 2011 9,1 Prozent der Stimmen und stellt zwei Gemeinderäte. Bei den italienischen Parlamentswahlen im vergangenen Februar wurde die Partei des Politkomikers mit 25,56 Prozent italienweit zur stimmenstärksten Partei. Die gesellschaftspolitisch linksstehende Partei befindet sich in einer Fundamentalopposition.« (Quelle)

Dieser Forderung ging die Tatsache voraus, daß Bologna, jene Stadt, die als eine der ersten in Italien homosexuelle Partnerschaften anerkannt hatte, bei den Vordrucken zu den Schüleranmeldeformularen die Bezeichnungen Vater und Mutter streichen ließ.
Vater und Mutter wurden eliminiert, damit sich 4 (!) dieser speziellen Lebensgemeinschaften, die selbstverständlich mit Sitz und Stimme im Familienbeirat der Stadt vertreten sind, nicht diskriminiert fühlen müssen.

Beppe Grillo, der schreiende Komiker, der geschlechtsneutrale Gegenpol zum Bunga Bunga Clown, der Retter des Homokonkubinats und Hl. Genderius, der seine “cittadini” aus den Klauen von Müttern und Vätern befreit….

Ach Italien – wohin gehst Du?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.