Freitag, 6. September 2013

Der heutige Tag…

 

…hat irgendwie schon komisch begonnen.
Ein spätmorgendlicher Blick runter vom Balkon und da sah ich jemanden am Gehsteig liegen.
Zurufe verhallten ungehört, also schnell Mobiltelefon zur Hand und runter.
Der Liegende hatte vor sich ein Tetrapack Rotwein (S-Budget von SPAR) aufgestellt, war unansprechbar und ließ sich beim besten Willen nicht aufrütteln.

Ich habe die Rettung angerufen und bis zu deren Eintreffen beim etwas heruntergekommenen Dornröschen gewartet. Die Profis kannten den Mann schon und wußten auch, wie sie ihn wach bekommen  und es stellte sich heraus, daß ihm Gott sei Dank nichts (naja) fehlte.

Mein persönliches Resümee aus diesem Vorfall: Es ist ungemein menschenfreundlich und kundenorientiert, daß sich Handelsketten entschlossen haben, Alkoholika zu besonders günstigsten Preisen und im leicht transportierbaren Tetrapack unter das Volk zu bringen. Das nützt nicht nur Jugendlichen, die so auf kostensparende Art und Weise ihre ersten wichtigen Erfahrungen sammeln, nein, es hilft auch jenen, die in ihrem Zustand in kein Lokal mehr Einlaß bekämen, so frei nach dem Motto –

Hast Du auch schon mehr als 3 Promille- bei uns gibt’s immer noch was drauf!

Und jetzt zu Mittag wollte ich noch einmal so richtig nett sein und meinem persönlichen Special Agent der NSA ein schönes Wochenende wünschen – auf meine persönliche spezielle Art:

NSA Wünsche

Keine fünf  Minuten später bekam ich die Rückantwort:

NSA Rache

Na? Die haben wohl keinerlei sense of humor, diese Typen!
Mein Computer war für ca. 35 Minuten lahmgelegt und ich frage mich, ob das wirklich nur Zufall ist. Merkwürdig ist es auf jeden Fall und somit wünsche ich meinem persönlichen Betreuer jetzt, wo mein Rechner wieder zu funktionieren scheint aufs Neue nicht nur ein schönes Wochenende, sondern auch etwas mehr Gespür und Talent für verdeckte Operationen. Ist doch echt peinlich, wenn Avira diesen böswilligen Racheakt sofort aufdecken kann, oder?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.