Sonntag, 14. Juli 2013

ORF- WIE WIR



Ich wär’ so gerne die Gabriela Moser (Grüne).
Nein, nicht weil sie so eine Sauberfrau ist oder weil sie so geschönt ist. Nein! Ich wäre gern’ die Gabriela Moser, weil ich dann
  1. über jemanden im ORF völlig ungehemmt herziehen könnte,
  2. zwar dafür (wider Erwarten) verklagt würde und
  3. dann (wider noch größeres Erwarten) rechtskräftig verurteilt würde, im ORF die Verleumdung öffentlich zu widerrufen,
  4. aber Dank des mir äußerst freundschaftlich verbundenen ORF dieser Verurteilung nicht entsprechen könnte, weil sich
  5. der Staatsfunk ORF freundlicherweise weigert, diesem gerichtlich geforderten Widerruf Sendezeit zur Verfügung zu stellen, obwohl ich
  6. diese Sendezeit laut Gericht selbst bezahlen müßte. (Siehe auch hier)

Somit könnte ich dann kaltschnäuzig verkünden, daß die Sache für mich erledigt ist und allen die Zunge rausstrecken.
Möwe tweet
Im ORF läuft passenderweise zur Zeit ein Imagekampagne mit dem nichts heißenden Slogan
ORF-WIE WIR.

Angeblich will man uns mit diesen Idioten-Spots die Vielfalt des Publikums und die Vielfalt des ORF-Programms vermitteln (siehe hier). 
Ja, es ist irgendwie schön, daß WIR TROTTELN , die den ORF zwangsfinanzieren auch einmal ins Bild kommen, obwohl mich die Befürchtung nicht losläßt, daß die einfältigen WIRS, die man hier sieht, auch wieder teuer über Zwangsgebühren finanziert wurden…..
ORF- TROTTEL – WIE - WIR!


Keine Kommentare: