Samstag, 15. Juni 2013

Sommermorgen

 

Ich weiß es noch genau. Im zarten Alter von 14 Jahren wurde mir zum ersten mal bewußt, daß die Jahreszeiten ganz unterschiedliche Gerüche haben.
Ein Wintermorgen riecht ganz anders als ein Sommermorgen und ein Frühlingsmorgen wiederum hat ganz unterschiedliche Gerüche, wie der Herbstmorgen.

Einen Hauch von Sommermorgen konnte ich heute verspüren. Nur ganz kurz, bevor die morgendlichen Nikotinsüchtigen den ersten Gestank ihrer Zigaretten mit mir teilten, bevor der erste Duschgelfanatiker  mit seinen Wässerchen und Lotionen seinen und anderer Menschen Geruchssinn in falsche Bahnen lenkte und bevor die arrogante Esoteriktante direkt unter mir ihr erstes Räucherstäbchen und ihre Duftöllampe in Betrieb nehmen konnte.

Da roch es plötzlich für ein paar kurze Augenblicke, wie es an einem Sommermorgen riechen soll, wenn es in der Nacht noch geregnet hat, die Wiesen leicht feucht sind, Nebel aus den Wäldern des Gaisbergs steigt und  echter Rosenduft zwischen dem herben Geruch der Geranien durchblitzt.

 

Am Morgen 2013-06-09 003

Am Morgen 2013-06-09 004

Am Morgen 2013-06-09 006

Am Morgen 2013-06-09 009

Am Morgen 2013-06-09 010


1 Kommentar:

  1. Macht Heimweh :), aber danke dafuer, dass ich wieder an die Gerueche erinnert wurde!

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.