Donnerstag, 27. Juni 2013

Der österreichische Bundeskanzler

 

spricht in der WIENERIN über Lebensrettung, Verhinderung von Leid und Elend und Ausschalten von Hemmschwellen durch die wachsame Sozialdemokratie.

»..In den USA ist das Thema Abtreibung Wahlkampfthema. Was, wenn das jemand in Österreich auch probiert?
Man muss wachsam sein. Wer sich erinnert, wie Johanna Dohnal und die Frauenbewegung damals dieses Recht durchgesetzt haben und damit viel Leid, Elend und auch schwere Verletzungen verhindert und Leben gerettet haben, weil man nicht mehr zu irgendeinem Pfuscher gehen musste - dieser Erfolg ist für uns zum Standard geworden. Jeder, der die Institution Fristenlösung angreifen möchte, muss damit rechnen, dass die Sozialdemokraten sie immer verteidigen wird. Ich bin sogar für einen Ausbau der Standorte, an denen ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt wird. Es kann nicht reichen, dass manche Bundesländer nur Fahrkarten nach Wien bereithalten, oder?

Etwa die Möglichkeit, in öffentliche Spitäler zu gehen?
Ja, da bin ich dafür. Einerseits geht es um den Schutz der Anonymität. Andererseits aber auch darum, möglichst diese Hemmschwelle, von der die Abtreibungsgegner immer sprechen, auszuschalten. Dass Frauen in dieser Situation nicht alleine gelassen, sondern betreut werden. Dass man also das Schutzbedürfnis von Frauen erfüllt und mit optimaler Gesundheitsversorgung kombiniert. Bei diesem Thema bleibt die Sozialdemokratie sehr wachsam.
«

werner-faymann böse

Mir läuft nach dieser Lektüre (speziell die von mir hervorgehobenen Wörter) ein eisiger Schauer über den Rücken und das liegt nicht nur am irren Blick desjenigen, der diese Worte zur WIENERIN gesprochen hat.


1 Kommentar:

  1. Fuer mich sind wir politischerweise innerhalb einiger Tage von 'plemplem' zu 'ich muss gleich kotzen' aufgestiegen. Der Mann macht mir Angst. Das mit der Hemmschwelle, die er ausschalten will, sagt eine Menge aus. Wenn der das wirklich so meint, wie er es sagt, und nicht nur politisch- schmeichelnd herumplappert, dann gnade uns Gott.Optimale Gesundheitsvorsorge, welche Babies optimal schmerzhaft toetet, an optimal erreichbaren Stellen. Ein optimaler Sozialdemokrat.
    Ein optimales Zeichen fuer mich, so eine Partei sicher nicht zu waehlen. Heiliger Geist, mayday!!

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.