Mittwoch, 22. Mai 2013

Richard Wagner

 

wird hier anläßlich seines 200. Geburtstages gebührend gewürdigt.
Mit Pauken und Tapeten – ehrlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1 Kommentar:

  1. Wogalaweia aua! Bin noch unentschieden, ob ich das jetzt als "Blasphemie der Tages" oder als Triumph von "E-Kultur" über "U-Kultur" betrachten soll ...

    AntwortenLöschen