Dienstag, 6. September 2011

Wo ist denn nun der Wabl?

 

 

Gusi

Wabl

 

….Im Dezember 2007 wurde er [Wabl] Klimaschutzbeauftragter der Bundesregierung [Gusenbauer]. Die Aufgabe Wabls war es, den Kanzler im Klima- und Energiefonds zu vertreten, sowie den künftig jährlichen geplanten Klimaschutzgipfel zu koordinieren. In dieser Funktion sollte er Nichtregierungsorganisationen und Interessenverbänden, Wissenschaftlern und interessierten Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sein Vertrag wurde mit Ende November 2008 durch den neu ins Amt gekommenen Bundeskanzler Werner Faymann gekündigt. Nachdem Wabl gegen diese Kündigung rechtliche Schritte angekündigt hatte, erfolgte im März 2009 eine einvernehmliche Vertragsauflösung verbunden mit einer Nachzahlung von drei Monatsgehältern in der Gesamthöhe von 6.300 Euro.(Quelle)

Während der Herr Gusenbauer (im linken Bild) immer noch von einem tollen Posten zum anderen gereicht wird, frage ich mich dieser Tage, wo denn nun der Herr Wabl (im rechten Bild) verblieben ist. Vom Herrn Gusenbauer seinerzeit mit großem medialen Aufwand präsentiert, wurde Herr Wabl immerhin für dreimonatiges Nichtstun(!) mit satten 6.300 Euro entlohnt. Doch wo steckt Andreas Wabl jetzt?


1 Kommentar:

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.