Dienstag, 5. Juli 2011

Auch Moslems verwirklichen sich selbst

 

……ein P.S. zu Selbstverwirklichung

Gestern habe ich noch ganz unbedarft über die heutige Manie der Selbstverwirklichung nachgedacht. Wäre ich da bereits über den folgenden Artikel gestolpert, wären meine Gedanken sicher auch noch in eine andere Richtung gegangen.

Das Zitat von Jürgen Wilbert paßt bei der Ideologie Islam jedenfalls wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge:

 Bei der Selbstverwirklichung hat schon so mancher sich Selbst verwirkt...

"Selbstverwirklichung im Jihad"

Die "aktiven Frauen" wollen sich laut Auswertung dagegen selbst für den Jihad engagieren. Dazu gehöre "der Aufruf zum Kampf, Missionierungsarbeit, logistische Unterstützung und Spendensammlungen". Bei einigen - unter anderem vielen Konvertitinnen - stehe im Fokus der Bemühungen die "durchaus auch von Eitelkeit und Egozentrik geprägte Selbstverwirklichung im Jihad".

Jihad

Nach Ansicht von Beobachtern gehört zu dieser Kategorie beispielsweise die deutschstämmige Bonner Konvertitin Luisa S., die sich auch Ummu Safiyya nennt. Nach dem Tod ihres im Oktober 2009 im Kampf gegen pakistanische Soldaten gestorbenen Mannes Abu Safiyya alias Java S. rief die einstige Verwaltungsbeamtin dazu auf, auch ohne männliche Begleitung in den "Heiligen Krieg" zu ziehen. In dem offenbar in einem Terrorcamp im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet aufgezeichneten Internet-Video sagte Luisa S. - voll verschleiert und in einwandfreiem Deutsch: "Die Freiheit und die Ehre der Frau werdet ihr nirgends so zu spüren bekommen wie bei uns!" (Quelle)


Keine Kommentare: