Donnerstag, 1. Juli 2010

Gedanken an einem heißen Sommertag

Ich kenne Frauen, die ihren Ehemännern die Haare schneiden. Darunter eine berühmte Ehefrau: Margit Fischer. Die kenne ich natürlich nicht persönlich,aber vor der ersten Amtszeit ihres betulichen, seriösen und seine Sache gut machenden Ehemannes, nutzte man diese Tatsache sogar im Wahlkampf.

Zurück zu den Frauen, die ich persönlich kenne. Eine von ihnen schneidet ihm die Haare in der Badewanne auf 7 mm mit einem Akku Haarschneider. Aus gegebenem Anlaß sitzt der Ehemann dann im Adamskostüm in der Wanne, läßt diese Prozedur geduldig über sich ergehen und ist jedes Mal froh, wenn er es heil überstanden hat.
Überträgt man dieses Procedere auf das Ehepaar Fischer,  dann sitzt UHBP wohl in der Hofburg, auch im Adamskostüm,  in einer Badewanne mit vergoldeten Armaturen, sein liebend Weib bearbeitet seine wallende  Mähne mit einer edlen Damaszener Klinge und sieht zufrieden auf ihren mit sich zufriedenen UHBP hinab.


Nächstes Mal muß ich oben ein bißchen mehr wegschneiden, denn sonst paßt er im TV wieder nicht ins 16:9 Format!

Keine Kommentare: