Dienstag, 29. Juni 2010

Schadens Begrenzung?

Nun, heute hat er also ausgesagt und eigentlich auch wieder nicht. Denn plötzlich kann sich der Bürgermeister der Festspielstadt an nichts mehr erinnern und andere seien es nicht Wert gewesen,  sein Vertrauen zu haben.
Ist ja schon merkwürdig, daß wir nicht nur einen Bürgermeister, sondern auch eine Landeshauptfrau haben, die gemeinsam an Amnesie leiden und auch der ehemalige Finanzreferent der Landesregierung ist von dieser typischen Politiker Krankheit befallen. Wen wird es wohl noch treffen? Den Ex Kanzler, den LH Stellvertreter? Es gibt noch viele Politiker, die in diesem Umfeld ihren Schaden angerichtet haben.
Wichtig wäre es, den Schaden endlich einmal zu begrenzen. Also liebes Stadtvolk, merke Dir diese heißen Juni Tage, in denen wir erfahren haben, daß unser Bürgermeister an einer speziellen Form der Amnesie leidet, welche es ihm unmöglich macht, die Interessen der Stadt zu vertreten oder “ordentliche politische Arbeit” zu leisten. Wobei man fairerweise sagen muß, daß “ordentliche politische Arbeit” ohnehin ein Paradoxon ist.
 
Dieses Quartett hat uns eine Menge Geld gekostet.

1 Kommentar: